1/2 seconds of life -  eine 1/2 sekunde das Leben festhalten

GEDANKEN AUS PHOTOGRAFISCHER SICHT
Wir können das Leben nicht festhalten. Alles fließt.
Eine 1/2 Sekunde kehren wir die Elemente um.
Was bewegt ist wird still.
Was still ist wird bewegt.
Wenn nun der Betrachter sich selbst in der 1/2 Sekunde weiterbewegt wird das Bewegte und Stille zur Einheit in der Bewegung.
Die Kamera nimmt hier den Platz der Beobachters der 3. Dimension ein. Entweder ist still im Einklang mit Dimension 1 oder bewegt im Einklang mit Dimension 2 oder in Eigenbewegung.
Wahrnehmen heisst sich Einlassen auf die Bewegungsdimension oder sich bewusst machen, dass sonst die Wahrnehmung verschwommen oder verzerrt ist.
Wir entscheiden mit welcher Dimension wir im Einklang sein wollen.
Je länger wir uns auf eine Dimension fokussieren, desto mehr verschwindet die andere.
Serie 1/2 Sekunde Realität - LIVEIMPRESSION 2016
Back to Top