SALE SALE SALE... Leider. Nachdem ich in 2016 bis heute ein Projeket zum Vergleich von klassischen manuellen Objektiven adaptiert am Fuji X Bajonnet durchgeführt habe, dürfen diese nun in andere gute Hände gehen.
Was jetzt folgt ist ein letzter Vergleich und wir beginnen gleich mit den 50ern bis 55ern die mir an der Fuji aufgrund der ausgezeichneten Nahgrenze und der Lichtstärke sehr gefallen haben. 
Ich durfte erfahren wie mechanisch perfekt TAKUMAR Objektive gebaut sind, welchen Zauber ein Tomioka bei Offenblende zulässt und was Carl Zeiss Jena optisch kann.
Die Objektive sind in meinem Blog oder der Lens of the Week Sektion meist schon mal besprochen worden, aber im Zuge der Aufnahme der Verkaufsbilder, habe ich mir mit den Objektiven noch einen Bokeh und Freistellungsvergleich gegönnt. 
Und los gehts...
Das Super-Takumar 55mm 1.8 im Zustand B, also mit normalen Gebrauchsspuren aber optisch und mechanisch einwandfrei und vor allem mit dem unvergleichlichen sanften Focusfeeling.
Mit diesem Objektiv hat man in sehr kompakter Bauweise ein Objektiv, welches einfach funktioniert und sehr schöne Farben mit genug Kontrast und Schärfe liefert

You may also like

Back to Top