Dein Einfluss ist primär nicht von deinem tun anhängig, sondern von deinem sein.
wer du bist ist stets die wesentliche lehre und dadurch verwandelst du die welt mehr als durch dein reden oder dein tun.
wenn ein hungriger mensch dich um brot bittet und du welches hast, dann wirst du es ihm geben. doch was deinem geben wirklich bedeutung gibt ist der moment in dem ihr miteinander im sein wart, wie kurz der austausch auch war.
eine tiefe heilung findet innerhalb dieses momentes statt, in dem es niemanden gibt, der gibt, und niemanden, der empfängt.

You may also like

Back to Top